Badminton-Spieler*innen des RTV feiern zwei Meisterschaften!

von Presse Badminton

Nachdem am letzten März-Wochenende die abschließenden Liga-Spiele ausgetragen werden konnten, schaut die Badminton-Abteilung des Rheydter TV auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück.
 

Vier der fünf Teams, die in der Spielzeit 2021/22 auf Punktejagd gingen, erreichten in den jeweiligen Abschlusstabellen mindestens „Podestplätze“! Wolfgang Güssen, Abteilungsleiter Badminton: „Während die beiden vorangegangenen Spielzeiten noch wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden mussten, freuten sich unsere Sportler*innen zunächst einmal sehr darüber, dass endlich wieder eine komplette Saison gespielt werden konnte. Dass diese jedoch so erfolgreich enden würde, war zu Saison-Beginn noch nicht abzusehen.“

Im Detail sahen die Ergebnisse im Seniorenbereich wie folgt aus:


In der Bezirksliga erspielte sich die erste Mannschaft einen souveränen dritten Platz. Das vielleicht sogar eine noch bessere Platzierung möglich gewesen wäre, zeigte sich unter anderem am drittletzten Spieltag, als das Team in der heimischen Halle in Hardt den späteren Staffelsieger DJK VfL 19 Willich 2 mit 5:3 besiegen konnte – die einzige Niederlage, die der Equipe aus Willich in dieser Saison beigebracht wurde. 
 
Die zweite Mannschaft erreichte in der Bezirksklasse einen respektablen fünften Platz. Auch hier wäre gegebenenfalls eine bessere Position in der Abschlusstabelle möglich gewesen, wenn das Team um Mannschaftsführerin Kerstin Römgens mehr Konstanz in die Aufstellung hätte bekommen können, so kamen in der Spielzeit insgesamt 17 Spieler*innen zum Einsatz.

Die 3. Mannschaft
Auf dem Foto sind à v. l. n. r.: Bekir Boz, Maximiliane Geissler, Julian Schmitz, Larissa Karabulut, Axel König, Don Ho 
Weiter haben noch gespielt: Sabine Bierbaums, Nils Linder, Melanie Erler, Kim Co, Yiming Huang, Benjamin Kreuels,  Pratheek Prakash Ma


Den Staffelsieg konnte sich die dritte Mannschaft in der Kreisklasse erkämpfen! Den zehn Siegen standen lediglich ein Unentschieden und eine Niederlage gegenüber. Interessanterweise ereigneten sich diese beiden „Nicht-Siege“ an den letzten Spieltagen der Saison. Vielleicht ein kleiner Hinweis darauf, dass gegen Ende der Spielzeit die Konzentration, in Angebracht der sicheren Meisterschaft, bereits ein wenig nachgelassen hatte. So oder so, der Staffelsieg konnte mit einem 5-Punkte Vorsprung ungefährdet eingefahren werden.
 
Nach den großartigen Ergebnissen der Senioren, wollten sich die beiden Jugendmannschaften, die etwas später in die Saison gestartet waren, auch keine Blöße geben und erspielten sich ebenfalls ganz tolle Platzierungen:
 
In der Altersklasse U15 trat der Rheydter TV in dieser Saison mit einer Schülermannschaft an. Gegner fanden sich unter anderem im SSV WBG Bochum oder im STC BW Solingen. Starke Gegner, die in der Endabrechnung auch die ersten beiden Plätze belegten. Direkt dahinter erkämpften sich die Rheydter Mädchen und Jungs um Kapitän Leon Wrann den „Bronze-Rang“ in der Schüler Bezirksliga.
 
Eine besondere Leistung vollbrachte die erste Jugend-Mannschaft in der U19-Bezirksliga: Nicht nur, dass das Team den Staffelsieg erringen konnte, sie taten dies in einer derart souveränen Art, dass sie den Titel nicht nur ungeschlagen errangen, sie mussten während der gesamten Spielzeit auch insgesamt nur fünf Spiele abgeben. Und von diesen fünf Spielen gingen nur zwei spielerisch verloren, die anderen drei hingegen mussten kampflos abgegeben werden, da das Rheydter Team nicht vollzählig antreten konnte. Bei diesem Gesamtergebnis ist es auch nicht verwunderlich, dass fünf RTV-Spieler*innen die ersten fünf Plätze der Spieler-Statistik der gesamten Liga belegen.   
 
Wir gratulieren den erfolgreichen Mannschaften und bedanken uns bei allen Spielerinnen und Spielern, den Trainern*innen, den Organisatoren*innen, den Unterstützern*innen und den Eltern, die alle ein Stück dazu beigetragen haben, dass diese Saison so erfolgreich und reibungslos absolviert werden konnte!       

Team J1 / U19:

(v.l.n.r.): Julia Klöckner, Simon Michalowski, Melissa Scirka, Timo Kempers, Christina Nguyen, Jonas Rau, Annchristin Hörkens, Kyan Kaspers

Zurück