Thomas Zilinski ist deutscher Vizemeister im Feldbogenschießen

von Tilman Bremer

Feldbogenspezialist Thomas Zilinski vom Rheydter TV macht seinem Namen alle Ehre und gewinnt Silber auf der Deutschen Meisterschaft im Feldbogenschießen, die am vergangenen Wochenende im bayerischen Mittenwald in den Alpen ausgetragen wurde.

Die Bronzemedaille war seine bis dato beste Platzierung, als Thomas Zilinski sich bei der Deutschen Meisterschaft 2011 nur gegen Sebastian Rohrberg (Dauelsen) und Guido Höfer (München) geschlagen geben musste. Diese Medaille markiert den Beginn eines "Höhenfluges" der das jahrelange, harte Training bezahlt machte und 2012 sogar in der Teilnahme an der Weltmeisterschaft im französischen Val d'Isère gipfelte. Durch die Vorbereitung und die Teilnahme an der Weltmeisterschaft etwas geschlaucht fehlten Thomas in den folgenden Monaten immer wieder die entscheidenen Ringe; auch wenn er seinen Landesmeistertitel im RSB solide verteidigen konnte und auf den 5-Nations-Turnieren durchaus gute Platzierungen erlangte, so richtig zufrieden war er mit sich selber nicht. Der Knoten schien an diesem Wochenende aber schließlich geplatzt, mit 664 Ringen erreicht er auf den Ring sein Ergebnis von 2011, setzt er ein Ausrufezeichen in einem anspruchsvollen Parkour in außergewöhnlicher Kulisse und holt sich seine zweite Einzelmedaille bei einer deutschen Meisterschaft völlig zurecht.

Zurück