Abstieg aus der Rheinlandliga so gut wie sicher

von Tilman Bremer

Andreas Schnock beim Schuss

Schlechte Nachrichten aus der Rheinlandliga: Die zweite Mannschaft des Rheydter TV aus Andreas Schnock, Andreas Hanner, Erik Stein und Klaus Münten hat sich zwar am letzten Wettkampftag dieser Saison etwas besser verkaufen können, der Abstieg ist aber dennoch ein Stück näher gerückt.

3 Siege gegen Oberhausen, Koblenz und Aachen gingen auf das Konto des Rheydter TV, das Match gegen den direkte Konkurrenten im Abstiegskampf MASA Mülheim leider nicht. Dadurch zog das Team aus dem Ruhrgebiet vorbei und der RTV fiel einen Platz nach unten, auf den siebten und damit ersten Abstiegsplatz. Dagegen konnten auch die Siege gegen die Nachbarn aus dem "Tabellenkeller" Aachen und Koblenz nichts ändern, weil der Punktevorsprung von Aachen groß genug war.

Von einer klaren Sache kann allerdings noch keine Rede sein, dafür muss erst der Relegationswettkampf um die Aufstiegsplätze in die Regionalliga abgewartet werden. Sollten es Holten und Solingen beide in die Regionalliga schaffen, würde der RTV II sogar in der Rheinlandliga bleiben. Schafft es nur einer der beiden in der Relegation nicht, steigt Rheydt mit Koblenz ab, wenn sogar beide Teams nicht aufsteigen, steigt auch Aachen ab.

Zurück